RSS
Close
Update zu: Muss es immer das neueste Smartphone sein?

Update zu: Muss es immer das neueste Smartphone sein?

In meinem Beitrag „Muss es immer das neueste Smartphone sein“ kam bzw. kommt es so rüber als ob es überhaupt keine Alternative zu einem iPhone gäbe wenn man Geld sparen, und das Smartphone so lange wie möglich sicher nutzen will.

Das ist natürlich nicht so.

Im Android Bereich sieht es allerdings immer noch nach all den Jahren mau aus was eine lange Pflege der Smartphones angeht.

Samsung fängt jetzt erst an seinen Smartphones mindestens drei Jahre mit Updates zu versorgen.

Spitzenreiter hier ist aber Google selbst mit seinen Pixel Phones.

Als Beispiel:

Das neuere Pixel 4a 5g für 429,00€ bietet aktuelle Hardware und eine durch Google KI gepuschte, wirklich sehr gute, Kamera.

Ausgeliefert wird es mit Android 11. Doch durch Googles Updatepolitik kann man hier noch mit einem Upgrade bis auf Android 14 rechnen.

Außerdem verbesserte Google noch Jahre später seine Kameras in alten Smartphones durch Softwareupdates. Beispielsweise gibt es für das Pixel2 einen Nachtsichtmodus mit dem man, wie mit dem Pixel 3 eingeführt, Sterne und sogar bei guten Verhältnissen die Milchstraße fotografieren kann. Dies bietet so kein anderer Hersteller.

Das schlägt natürlich die Rechnung in meinem alten Beitrag mit dem iPhone 12Mini um ein paar hundert Euro =)

Schuld an der schlechten Verbreitung von Androidupdates sind allerdings nicht nur die Hersteller der Smartphones. Ein großer Teil liegt auch an dem Hersteller der verbauten Prozessoren. Wenn dieser die Treiber für die neuen Androidversion nicht bereitstellt kann der Hersteller der Smartphones auch kein Upgrade anbieten… auf der anderen Seite könnten die Hersteller aber auch etwas Druck auf den Chiphersteller ausüben und selbst Chips entwickeln wie es Apple und Google jetzt auch machen 😉

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *