RSS
Close
Verzichten und investieren für die finanzielle Freiheit

Verzichten und investieren für die finanzielle Freiheit

Wenn man ein Produkt findet was einem gefällt, man es sich aber entweder eigentlich garnicht leisten kann (nicht weil das Geld nicht da ist aber es würde nach dem Kauf knapp werden), oder weil es keinen Mehrwert zu dem hat was man bereits besitzt… gibt es manche „Crazy Heads“ die sich den Kauf im Kopf solange rechtfertigen… bis man die eigentlichen Gründe für den Nichtkauf vergessen, oder komplett ausgeblendet hat.

Und.. ohne das man sich versieht.. hält man das Produkt der Begierde in der Hand.

..das…kenne ich nur zu gut.

Mal nachgerechnet:

Doch wenn man sich mal hinsetzt und nachrechnet was bei diesen Käufen für Summen raus kommen erschreckt man ganz schön.

Vor allem wenn man weis was man stattdessen hätte machen können mit dem Geld.

Ich war überrascht

Ich habe dies getan und war.. echt überrascht =) Ich mein, ich versuche so gut es geht zu sparen und unabhängig zu werden was vieles angeht.. aber manchmal werde ich dann doch schwach.

Doch wie kann man dies unterbinden? Wie kämpft man gegen diese eigene Überredung im Kopf an etwas zu kaufen was keinen Mehrwert hat oder.. garnicht benötigt wird..

Einen starken willen Aufbauen? Klar aber wie? Von jetzt auf gleich sagen: Nein!?

Hm, ich denke viele werden das nicht schaffen. Es fehlt einfach der Anreiz bzw. „das vor Augen führen“ was man stattdessen von dem Nichtkauf hätte.

Eine Lösung?

Ich habe eine Lösung für mich gefunden mit der ich bis jetzt ganz gut klar komme:

Das Geld vom Nichtkauf wird investiert. So sehe ich jeden Tag das sich das Geld vom Nichtkauf, wenn es gut läuft, vermehrt.

Für das investieren habe ich mich bei zwei Börsen für Aktien und Cryptocoins angemeldet.

Das Geld was ich für den Nichtkauf „mehr“ habe wird 50 zu 50 in Aktien und Cryptocoins verteilt.

Jetzt schreien natürlich viele auf „Wie kannst du nur Geld investieren wenn du doch noch Schulden und ein Kredit hast.

.. Eigentlich korrekt. Es ist ein Risiko. Aber die Chancen stehen damit 50 zu 50 das ich mein Kredit durch die Gewinne schneller abbezahlen kann und dann sogar noch etwas übrig haben werden um schneller zu meinem Ziel zu gelangen!

Wieso zwei Börsen?

Bei Bitpanda kann ich Aktien und Cryptocoins handeln, bei Coinbase geht es nur um Cryptocoins, bietet aber neuere Coins schneller an womit die Chance steigt, gerade am Anfang der Handelsstarts, dort mehr Gewinn raus zu holen.

Beide Börsen sind einfach und selbsterklärend. Nach erfolgreicher Verifizierung kann es los gehen.

Beide Anbieter bieten auch eine Debit Visa Karte an. Damit könntet ihr an jeder Kasse mit euren Kryptocoins bezahlen. Natürlich zahlt ihr dann in Euro. Die Börsen buchen dann den Eurowert von dem von euch hinterlegten Kryptokonto ab.

Ich habe mich natürlich vor dem Kauf der Coins und Aktien erkundigt um nicht komplett blind in etwas rein zu laufen.

Ich werde euch auf dem laufenden halten ob ich damit Erfolg habe…

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *